Gesamtheitliches Dorfprojekt Pere in Jumla, Nepal (2019-2021)

Donnerstag, 30. August 2018

Der Rotary Club Augst-Raurica hat in seiner Förderstrategie für die Jahre 2019 - 21 festgehalten, dass das in der Nepalesischen Bergregion liegende Dorf Pere im Bezirk Jumla ganzheitlich und nachhaltig wirksam gefördert werden soll.

Das Dorf Pere liegt 2600 müM (Koordinaten: 29°18'09"N  82°21'38"E)
und beheimatet 218 Familien respektive 1215 Dorfbewohner (Stand 2016)

Gesamtprojektleiter
Richard Bührer, RC Augst-Raurica

Konzepte; Projektleitung vor Ort
Alex Zahnd

Spendenkonto

«Dorfprojekt Pere/Nepal»
IBAN CH09 0076 9039 7198 8200 3
(Spenden sind steuerabzugsfähig)

Richard Bührer


Zielsetzung

Projektziel
  • Nachhaltige Verbesserung der Lebensbedingungen und Lebensqualität der Bewohner im abgelegenen, armen Bergdorf Pere.

 

Projektschwerpunkte
  • Wasser und Hygiene
  • Wirtschafts- und Kommunalentwicklung
  • Sensibilisierung der Dorfbevölkerung, Qualitätssicherung, Nachhaltigkeitsmassnahmen

 

Projektpartner
  • Nationale und internationale Rotary Clubs (Schweiz, Australien, Nepal)
  • Internationale Rotary Foundation und Rotary Distrikte (Matching Grants)

Geldwert Leistung

Finanzierung

Kosten (maximal)  ca. CHF 410'000 (ca. US$ 420'000)

 
Donatoren:

   - Rotary Clubs, Rotary Foundation und Rotary-Bezirke  
   - Einzelpersonen von Rotary Clubs, Dritte aus Wirtschaft und Gesellschaft, Stiftungen

 


Allg. Informationen / Arbeitsleistung

Programme des Projekts 

Wasser und Hygiene 
1.1 Installation eines Dorftrinkwassersystems sowie eines Wasser-Sandfilters für jede Familie
1.2 Installation von 4 Duschkabinen im Dorf sowie einer Gruben-Toilette für jede Familie

Wirtschafts- und Kommunalentwicklung
2.1 Herstellung und Installation von metallenen Energiesparöfen mit Kamin für jede Familie
2.2 Bau von Hochgebirgsgewächshäusern und Installation von Solartrocknern für jede Familie.
       Erweiterung der Verfügbarkeit lokal angebauter Nahrungsmittel von ca. 3 auf ca. 10
       Monate/Jahr
2.3 Nicht-formelle und handwerkliche Ausbildungen
 

Die Dorfbevölkerung steht hinter dem Projekt und wird substantiell mitwirken

Die Bewohner von Pere
   - bewarben sich für eine Unterstützung
   - identifizierten ihre primären Bedürfnisse
   - werden für Ausführungsarbeiten ausgebildet
   - engagieren sich für ein nachhaltig wirksames Projekt, das ein intensives Engagement während
     der Projektdauer und darüber hinaus voraussetzt.

Qualitätssicherung, Nachhaltigkeit

Während des Projektverlaufs werden Erfolgskontrollen durchgeführt.
 
Durch verschiedene Massnahmen wird die Nachhaltigkeit der Resultate sichergestellt
(insbesondere Betreuung, Ausbildung, Eigenverantwortung und Eigenbeteiligung der Dorfbevölkerung)


Weitere Bilder


Dokumente im Anhang